Statt IKEA-Haus gleich ein komplettes IKEA-Viertel

Vor einiger Zeit ließ IKEA verlauten, ihr erfolgreiches Möbelkonzept auf die Baubranche auszuweiten: Man plante, mit IKEA Fertighäusern durchzustarten. Ganz so erfolgreich war dies wohl nicht wie erwartet. Zumindest konnte man den Medien entnehmen, dass zumindest in Deutschland keine weiteren Maßnahmen zur IKEA-Haus-Vermarktung geplant seien. Getreu dem Motto „Think Big“ geht IKEA nun eine komplette…

Wenn die Gentrifizierungs-Debatte peinlich wird.

„Schwaben raus“, Latte Macchiato-Mütter und Bionade-Väter, easyjet-Touristen… Alles Schlagwörter, die im öffentlichen Gentrifizierungs-Diskurs in und über Berlin zu finden sind. So eingängig diese Bezeichnungen auch sein wollen, so sehr zeigt sich auch, wie subjektiv die Debatte geführt wird.   DieZEIT setzt sich in „Touristen anzünden“ genau damit auseinander. Und findet – leider – eine schleichende…

Olympia als Gentrification Motor?

Spiegel Online berichtet über Stratford, ein bisher eher als Arbeiter-Viertel wargenommener Stadtteil in London. Die Olympischen Spiele finden gleich ums Eck statt, das heißt: Large-Scale Investments wie zB in Shopping Malls finden nur ein paar Straßen weiter statt. Das Resultat? Beginnende Gentrifizierung. “[…] Die Eröffnung des größten Einkaufszentrums Europas im zweitärmsten Bezirk Englands hat die…

Wohnen wie ein König: Gentrification in Deutschland

Die SZ kombiniert im Artikel „Gentrifizierung in Deutschland – Wohnst du noch oder residierst du schon?“ das Phänomen der Gated Communities mit Gentrification. Wie bürgerliche Trutzburgen kommen beispielsweise die Marthahöfe in Berlin oder Central Park Residence in Leipzig daher. „[…] Überraschend viele Premium-Immobilien knüpfen in ihren Präsentationen an längst vergangene Zeiten an, Wilhelminismus, Weimarer Klassik,…

Von Mieten, Wohnungssuche, Luxussanierung und Szeneviertel

Die heutige Online-Medien-Schau war bezüglich Gentrifizierungsprozesse mal wieder sehr ergiebig: Die SZ berichtet, dass die SPD-Fraktion in München prüfen lässt, wie der Einflussbereich der gängigen Erhaltungssatzungen in Zukunft vergrößert werden könnte: „[…] Dass in manchen Fällen die derzeitigen Mittel nicht ausreichen, um die Gentrifizierung und den Aufstieg zu In-Vierteln zu bremsen, glaubt nicht nur die…

Muss das sein? Guggenheim Lab zieht sich aus Berlin zurück.

Kein Guggenheim Lab in Berlin Kreuzberg. Nach dem Forschungsaufenthalt des Labs in NYC hätte es im Mai in Berlin Kreuzberg weitergehen sollen. Dies wird jedoch nicht passieren. Der Grund: Gentrifizierungs-Gegner drohten Gewalt an, woraufhin die Organisatoren des Labs entschieden: Kein Guggenheim Lab in Berlin Kreuzberg. Schade, denn wäre nicht genau dieses High-End-Wir-Zerbrechen-Uns-Die-Köpfe-Wie-Unsere-Städte-In-Zukunft-Aussehen-Sollen eine geeignete Plattform…

Copenhagenize: How to become a cycling city.

Die ZEIT berichtet, dass es an sich nicht schwierig ist, zu einer fahrradfreundlicheren Stadt zu werden: Logisches Fahrradwege-Netz, Parkplätze in Fahrradwege umwandeln, die Geschwindigkeit für PKWs (und Fahrräder) auf 30 km/h drosseln, Ampelschaltungen pro Fahrradfahrer adjustieren, Mitnahme-Möglichkeiten in U-Bahn oder Bussen, Haltegriffen an Ampeln… Die Maßnahmen sind bunt und reichen von kleinen bis hin zu…

Wie Cola, nur ohne Rum: Prenzlauer Berg wird langweilig.

Mit der Schließung des Palastes der Republik nimmt auch wieder die Debatte Aufwind, ob die aktuellen Prozesse in Prenzlauer Berg tatsächlich das Gelbe vom Ei sind: Statt Clubs findet man Luxuswohnen, statt Secondhand Shops verkaufen teure Designer ihre Klamotten, statt Supermärkten kauft man nun in Bioläden ein. Wie der SZ-Artikel beschreibt, findet im Moment in…

Wenn Bobos zu Kleingeistern werden: Ein Bericht vom Kollwitzmarkt in Berlin

Wochenmarkt- Szenerie: Während die Einen bei einem Café Latte das Geschehen beobachten, genießen die Anderen die Auswahl an frischen, regionalen und eventuell sogar Bio-Produkten. Märkte machen Spaß, Leben auf der Straße/am Platz/im Grätzel findet statt, man trifft sich, man lernt sich kennen. Jeder Stadtbürger sollte in seiner unmittelbaren Umgebung einen Wochenmarkt haben. Und der lokalen…

Gentrifizierung in Berlin rechnet sich…

… zumindest für Immobilienbesitzer alter Wohnungsbestände, die in Sanierung investieren. Schön vorgerechnet in diesem Präsentationsmitschnitt. Gefunden auf urbanophils facebook-Page…

Wer hat New York Citys Immobilienmarkt im Griff?

Ein interessanter Artikel im Real Estate Teil der NYTimes erläutert, welche Big-4 momentan den Immobilienmarkt in NYC im Griff haben: Es sind die Familien Walentas, Rudin, Durst und LeFraks. Vor allem die Familie Walenta rund um Erbe Jed Walenta ist interessant, da sie nicht nur Leuchtturm-Projekte in Manhattan (wie das neue Mercedes Gebäude von Architekt…