Statt IKEA-Haus gleich ein komplettes IKEA-Viertel

Vor einiger Zeit ließ IKEA verlauten, ihr erfolgreiches Möbelkonzept auf die Baubranche auszuweiten: Man plante, mit IKEA Fertighäusern durchzustarten. Ganz so erfolgreich war dies wohl nicht wie erwartet. Zumindest konnte man den Medien entnehmen, dass zumindest in Deutschland keine weiteren Maßnahmen zur IKEA-Haus-Vermarktung geplant seien.

Getreu dem Motto „Think Big“ geht IKEA nun eine komplette Stadtteil-Errichtung und -Gestaltung an. Die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass IKEA konkret das Londoner East End ins Auge gefasst hat. Hamburg stehe für IKEA-City auch ganz oben auf der Wunschliste des Schweden:

„[…] Hamburg sei „eine der Prioritätsstädte in Deutschland, in denen wir aktiv Grundstücke suchen und hoffentlich bald fündig werden“, sagte Müller. Nach Angaben der Zeitung kommen für ein Projekt dieser Größenordnung etwa Flächen im Gewerbegebiet Hamm/Rothenburgsort oder Billbrook in Frage. [….]“

Hier geht es zum SZ Artikel…

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s