Hipster-Olympiade in Berlin

Der Tagesspiegel berichtet von einer Olympiade der anderen Art: Der Hipster-Olympiade. Zu den Wettbewerbsdisziplinen zählen beispielsweise Röhrenjeans-Tauziehen, Fashion-Schal-Seilspringen, Jutebeutel-Sackhüpfen, Bionade-Wetttrinken.

Und das alles nur zum Spaß oder zur sportlichen Ertüchtigung? Mitnichten, vielmehr soll mit dieser Aktion am Berliner Arkonaplatz in Mitte „[…] gegen global gleichförmige Cafés, den Kampf gegen Konsumfixiertheit und Oberflächlichkeit, gegen Gentrifizierung und „Homogenisierung von Lebensstilen in Berliner Innenstadtbezirken“.“ protestiert werden.

Eine ironische und charmant-ehrliche Art des Protests, die hoffentlich mehr Nachahmer findet.

Hier geht es zum Tagesspiegel-Artikel…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s