Versuch der De-Gentrifizierung in München

am

DieZeit berichtet von einem unkonventionellen Versuch der Stadt München, Segregationsprozesse entgegenzuwirken: Benachteiligte BewohnerInnen erhalten bewusst einen geeigneten Wohnraum in bevorzugten Wohngegenden Münchens. So kommt es, dass eine Familie mit acht Kindern 140 Quadratmeter Altbau-Wohnung in Bogenhausen beziehen kann:

„[…] Den Altbau mit dem Erker hat sich die Stadt vor vier Jahren gesichert, seither leben dort die Filipovics mit 13 anderen Familien, die staatliche Unterstützung brauchen. Das Glück und die kommunale Stadtraumbewirtschaftung haben sie aus einer engen und teuren Pension im Industriegebiet zurück ins städtische Leben geführt. Sie wurden umgesiedelt, nach Bogenhausen, wo die Wohlsituierten leben. Es ist ein in Deutschland einmaliges Modell des sozialen Wohnungsbaus und wohl nur deshalb kein Pionierprojekt, weil es, im großen Stil betrieben, jede Stadtkasse ruinieren würde.[…]“

Das diese Maßnahme nicht im großen Stil betrieben werden kann, liegt auf der Hand:

„[…] Es ist ein in Deutschland einmaliges Modell des sozialen Wohnungsbaus und wohl nur deshalb kein Pionierprojekt, weil es, im großen Stil betrieben, jede Stadtkasse ruinieren würde.[…]“

Dennoch hat KomPro (Kommunales Wohnungsbauförderprogramm Teilprogramm für benachteiligte Zielgruppen) bemerkenswerte Nebeneffekte:

„[…] Anfangs brauchten sie noch die Hausaufgabenhilfe, die einmal die Woche kam. Jetzt kommt sie nicht mehr, und das hat auch etwas mit dem Umzug zu tun. Ein Soziologe wies kürzlich auf den Zusammenhang von Lernerfolg und Wohnquartier hin. Die Klavierdichte der Nachbarschaft schlägt sich demnach in guten Noten nieder, auch wenn zu Hause eher der Duft von Chicken Wings als der Klang eines Flügels durch die Räume schwebt. Anders als im Hasenbergl ist in Bogenhausen die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Milan und Ivana in der Schule nicht neben Goran sitzen, der nachts gern randaliert, sondern neben Maximilian, der nachmittags rudern geht.[…]“

Hier geht es zum Zeit-Artikel…

Hier geht es zum KomPro Infoblatt der Landeshauptstadt München…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s