Der niedere Adel kommt – zumindest für Immobilienmakler

Die Fachzeitschrift für Finanzprofis procontra widmet sich in ihrem Artikel „Der niedere Adel kommt“ dem Thema Gentrifzierung in Deutschland.

In diesem Artikel werden zwar keine Neuigkeiten kommuniziert, dennoch ist es interessant, wie Gentrifizierung von Immobilienexperten wahrgenommen wird.

„[…] „Gentrifizierung ist ein Prozess, der in jeder Stadt vorkommen kann. Voraussetzung ist ein deutliches Mietpreisgefälle“, so Markus Schmidt, Teamleiter Research bei Aengevelt Immobilien. Aktuell sind in Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Münster und Rostock solche Aufwertungsprozesse zu erkennen. […]“

„[…] Ralf Rosinus, Sprecher der Berliner Ziegert Bank- und Immobilienconsulting, glaubt nicht, „dass es die In-Bezirke gibt oder geben wird“. Investoren, die Wohnimmobilien entwickeln möchten, sollten Originalität und Lebensqualität des jeweiligen Bezirks im Blick haben. In Berliner Bezirken treffen unterschiedliche Bevölkerungsgruppen und Lebensstile aufeinander und wollen miteinander leben. „Dieses Miteinander schafft Wohnqualität, was wiederum für die Wertentwicklung einer Wohnimmobilie entscheidend ist“, so Rosinus.[…]“

„[…] Bei risikofreudiger Investition kann die Rendite selbst von Wohnimmobilien ausgesprochen hoch, aber ebenso auch volatil sein. Luxusprojekte in „In-Bezirken“ sind stets mit einem Risiko verbunden. „Letztendlich kann es nämlich passieren, dass die Gentrifizierung abgeschlossen ist, wenn das Gebiet auf einem normalen Niveau angekommen ist“, warnt Schmidt. Aufwertungsprozesse sind also etwas für mutige Investoren, die sich von sozialen Protesten nicht abschrecken lassen. Aber es gilt wie so oft: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Nur so schmeckt der Cocktail über den Dächern Berlins und anderswo.[…]“

Hier geht es zum gesamten Artikel…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s