Buffer Zone rund um Empire State Building in New York?

Das US-amerikanische Planning und Zoning System ist bekannt dafür, dass es relativ flexibel ist und sich an die Veränderungen der Zeit recht rasch anpasst. New York ist anders und daher ist es nicht verwunderlich, dass gerade hier wieder ein Streit entfacht, diesmal um den Schutz der Skyline in Midtown. Genauer gesagt, um die architektonische Ikone Empire State Building:

„[…] Der 381 m hohe Wolkenkratzer war 1930 erbaut worden und bis 1972 das höchste Gebäude der Stadt, bis das World Trade Center den Rekord mit 417m einstellte. Nach der Zerstörung der WTC-Türme durch die Terroranschläge am 11.9.2001 ist das Empire State Building erneut so lange zum höchsten Gebäude geworden, bis der Freedom Tower mit 541 m fertig gestellt ist.[…]“

Laut Telepolis besteht jedoch auch Gefahr, dass das geplante Hochhaus an der 15 Penn Plaza dem Empire State Building den Rang (im Zusammenhang mit der Bauhöhe) abläuft:

„[…] Der New York City Council hat am Mittwoch den Bau des neuen Hochhauses (15 Penn Plaza) an der Penn Station genehmigt, das höher in den Himmel ragen soll, als die Aussichtsplattformen auf der 86. Etage, auch wenn es mit geplanten 371m und 67 Etagen geringfügig niedriger bleibt und nicht in den Wettstreit einsteigt. Weil aber der geplante Wolkenkratzer nur 270 m entfernt vom Empire State Building gebaut werden soll, hatten dessen Besitzer, Anthony E. and Peter L. Malkin, mit einem öffentlichen Aufruf versucht, die Baugenehmigung zu verhindern. Das würde die Skyline verändern und vor allem das Empire State Building als „internationales Wahrzeichen“ der Stadt degradieren.[…]“

An dieser Stelle stellt sich die berechtigte Frage, inwiefern eine Skyline (überhaupt) geschützt werden soll und welche – im wahrsten Sinne des Wortes – Perspektive man einnimmt. Denn der gemeine Fußgänger in Manhattan wird eine möglicherweise veränderte Skyline nicht wahrnehmen können. Wer im Hubschrauber sitzt oder über die Brooklyn Bridge wandert, allerdings schon.

Hier geht es zum Telepolis Artikel…

Weitere Insights zu dieser Diskussion inkl. Begründung des New York City Councils gibt es hier im ArchDaily Artikel…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s