Kaufingerstraße, München: Eine Menschen-Autobahn?

Das SZ-Magazin reflektiert in dem Artikel „Das Auslaufmodell“ auf interessante Weise das Modell der Fußgängerzone – am Beispiel der Kaufingerstraße in München.

Die 1972 vom Münchener Oberbürgermeister Hans-Jochen Vogel eröffnete Fußgängerzone war Anfangs noch der Befreiungsschlag der Innenstadt vom Individualverkehr. Es wurde wieder attraktiv, in der Innenstadt zu verweilen. Heute, 2009, zeigt sich ein anderes Bild: Die Kaufingerstraße gleicht einer Autobahn für konsumfreudige Fußgänger. Die Lösung? Schwierig.

Mehr gibts hier…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s