Künstler portraitiert Lower East Side

Das Gebiet „Lower East Side“ in Manhatten erfährt aktuell einen extremen Aufwertungsprozess. Die Zeit vor dem Boom portraitierte der Künstler Clayton Patterson. In den vergangenen 25 Jahre fotografierte er die Bevölkerung, die das Viertel so einzigartig machte: Drogenabhängige, Drag Queens, Obdachlose, Punks und Künstler.

Die New York Times gibt einige nette Details rund um Patterson und Lower East Side. So zum Beispiel der Hinweis, dass hier in den 60er Jahren ein Appartment für 38$ monatlich zu haben war. Heute gäbe es ein vergleichbares Appartment für schlappe 3.000$ im Monat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s